Jetzt Termin vereinbaren! 030 79 70 13 37

PZR in Berlin-Steglitz: Professionelle Pflege für Zähne, Zahnersatz und Implantate

Warum soll ich mir eigentlich die Zähne in der Zahnarztpraxis putzen lassen? Die Zahnärzte am Forum Steglitz in Berlin klären auf!

Die Frage können wir leicht beantworten: Nur die Vorsorge-Profis in der Praxis entfernen den Zahnbelag und damit die schädlichen Bakterien umfassend und gründlich. Vor allem dort, wo die Pflege zuhause an ihre Grenzen gerät, bieten die Prophylaxe-Teams in der Praxis Gesundheit für Zähne, Zahnersatz und Implantate.

Zähne putzen – warum denn eigentlich?

Auch wenn es Sie vielleicht ein wenig überrascht: Wir putzen uns die Zähne eigentlich nicht, um Essensreste zu entfernen. Sicherlich ist das ein wichtiger Aspekt, aber in erster Linie geht es um die Bakterien in unserem Mund. Gegen Zahnbürste, Zahnseide oder Interdentalbürsten haben die Reste von Frühstück und Co. auch keine Chance – anders sieht es bei bakteriellen Belägen aus.

Keime und Bakterien sind überall, in den Nischen, Winkeln und in den Zahnfleischtaschen. Hier müssen speziell ausgebildete Prophylaxe-Profis ran, um Bakterien überall zu entfernen. So reduzieren wir in unserer Zahnarztpraxis am Forum Berlin-Steglitz Risiken für Karies und vor allem für die Parodontitis.

Die professionelle Zahnreinigung schützt Ihre Gesundheit

Mindestens zweimal im Jahr gehört die PZR – die professionelle Zahnreinigung – zu den regelmäßigen Kontrollen in Ihrer Zahnarztpraxis in Berlin dazu. Sie ist Teil unserer umfassenden Prophylaxesitzung nach den medizinischen Standards der goDentis und senkt das Risiko einer Parodontitis. Die chronische Zahnbett-Entzündung ist der häufigste Grund für Zahnverlust bei erwachsenen Patienten.

Zudem gilt die Parodontitis (nicht Parodontose) als Risikofaktor für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungenentzündungen oder Rheuma!

Sie sehen: Ihr Zahnarzt kann viel für Ihre allgemeine Gesundheit tun!

Was passiert bei einer PZR?

Bei einer PZR entfernen unsere geschulten Praxismitarbeiterinnen harte und weiche Beläge mit Ultraschall und Handinstrumenten. So verschwinden nicht nur die Bakterien, sondern auch Verfärbungen durch Nikotin, Kaffee oder Tee. Auch ein Pulverstrahlgerät, dass die Zahnoberfläche gründlich mit einem Strahl aus Luft, Wasser und einem speziellen Pulver reinigt, kommt zum Einsatz.

Wir entfernen Zahnstein und Beläge vor allem in den tiefen Zahnfleischtaschen. Denn hier wird es für die Zähne erst so richtig gefährlich. Die chronische Entzündung zerstört den Zahnhalteapparat – also Gewebe, Haltefasern und den Kieferknochen – bis zum Zahnverlust!

Polieren, fluoridieren und eine individuelle Beratung

Da sich Bakterien auf rauen Oberflächen besser ansiedeln, werden die Zahnflächen anschließend poliert und damit auch unebene Übergänge zu Füllungen und Zahnersatz entfernt. Zur Stärkung des Zahnschmelzes tragen wir schließlich noch ein Gel oder Lack mit Fluorid auf.

Zu jeder guten Prophylaxesitzung gehört die umfassende Beratung unserer Patientinnen und Patienten. Hier geht es um Themen der Mundgesundheit wie:

  • die richtige Putztechnik
  • die optimale Zahnbürste und die passende Zahnpasta
  • die richtige Anwendung von Zahnseide und Zwischenraumbürstchen
  • Die zahngesunde Ernährung

Wenn das „I“ ins Spiel kommt: Implantate brauchen Pflege

Selbstverständlich benötigen Implantate und Zahnersatz die gleiche Aufmerksamkeit wie unsere natürlichen Zähne. Eine PZIR (die professionelle Zahn- und Implantatreinigung) hat das Ziel, das Implantat möglichst lange im Mund des Patienten zu erhalten.

Mehr als eine Million Implantate werden jedes Jahr in Deutschland gesetzt. Sie können verloren gehen, wenn das umliegende Gewebe erkrankt, etwa durch eine bakterielle Entzündung. Tritt diese Entzündung rund ums Implantat auf, spricht man von einer Periimplantitis, der häufigsten Ursache für den Verlust von Zahnimplantaten.

Pflege und Vorsorge von Anfang an

Vor allem in den ersten Wochen nach dem Setzen des Implantats ist es wichtig, die Keimzahl im Mund des Patienten möglichst gering zu halten. Denn anders als beim natürlichen Zahn, können die Keime zwischen Zahnimplantat und Zahnfleisch besser eindringen, da die Verbindung zwischen Implantat und Zahnfleisch eher lose und nicht wie beim natürlichen Zahn über natürliche Fasern miteinander verbunden ist.

Wir empfehlen die professionelle Zahn- und Implantatreinigung bei den Zahnärzten im Forum Steglitz in Berlin mindestens dreimal im Jahr – zumindest in den ersten zwei Jahren nach der Implantation. Wie bei der PZR Ihrer natürlichen Zähne, ist die Frequenz allerdings abhängig von Ihrem aktuellen Gesundheitszustand!

Die PZIR in der Zahnarztpraxis

Die Unterschiede zur bekannten PZR sind eigentlich gar nicht so groß: Auch Implantate erhalten während der PZIR eine Reinigung mit speziellen Ultraschallhandgeräten und Handinstrumenten. Die teils raue Oberfläche der Implantate können wir mit Pulverstrahlgeräten reinigen – unser Prophylaxeteam ist für diese Behandlung extra geschult.

Wichtig ist natürlich auch die umfassende Reinigung des Zahnersatzes, der von den Implantaten gehalten wird. Brücken und Prothesen nehmen wir heraus und säubern sie gründlich von allen Belägen und Verunreinigungen.

Damit unsere Patienten auch zuhause ihre Implantate optimal pflegen können, erhalten sie wichtige Hinweise und Tipps von den Prophylaxe-Profis in unserer Zahnarztpraxis.

Was Sie über die Prophylaxe und die PZR der Zahnärzte am Forum Steglitz in Berlin noch wissen sollten!

Sie lieben Ihren Beruf? Dann werden Sie uns und unsere Patienten lieben! Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w) in Berlin-Steglitz!

Mehr erfahren