Jetzt Termin vereinbaren! 030 79 70 13 37

Zum Weltdiabetestag: Zuckerkrank und trotzdem glücklich mit Implantaten!

Diabetes muss nicht das Aus für Zahnimplantate sein. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Diabetiker mit den künstlichen Zahnwurzeln versorgt werden. Zum Weltdiabetestag erklären wir, worauf es bei der Behandlung von Patienten mit der Zuckerkrankheit ankommt.

Entzündungen beeinflussen den Blutzuckerspiegel

Die Mundgesundheit ist bei Diabetikern ein großes Thema. Entzündungen im Mund und ein schlecht eingestellter Blutzuckerwert treiben ein gefährliches Wechselspiel mit der Gesundheit. So beeinflusst eine Parodontitis den Zuckerspiegel und schlechte Blutzuckerwerte erhöhen wiederum das Risiko für chronische Entzündungen des Zahnbetts. Und ein Implantat braucht vor allem eines: einen gesunden Mund!

Die Zuckerkrankheit beeinflusst außerdem die Wundheilung. Ist der Zuckerspiegel erhöht, verengen sich die Blutgefäße. Die Folge: Die Durchblutung des Gewebes wird gestört. Implantate heilen also schlechter ein und drohen wieder auszufallen.

Info: Was sind eigentlich Zahnimplantate?
Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln. Zusammen mit der Zahnkrone bilden sie einen belastbaren Zahnersatz, der sich in Form und Funktion von den natürlichen Zähnen nicht unterscheidet. Ob Kronen, Brücken oder Prothesen − Zahnersatz auf Implantaten bietet viele Möglichkeiten, verloren gegangene Zähne individuell zu ersetzen.

Gute Chancen für eine erfolgreiche Implantation

Doch wir haben auch gute Nachrichten für Sie: Wenn die Erkrankung unter Kontrolle ist, stehen die Chancen für eine erfolgreiche Implantation genauso gut wie bei jedem anderen auch!

Dafür sorgen wir zum Beispiel mit einer regelmäßigen Professionellen Zahnreinigung. Dabei entfernen unsere Prophylaxe-Experten Keime und Bakterien an schwierigen Stellen und schaffen gesunde Voraussetzungen für ein Implantat.

Info: Professionelle Zahnreinigung in Berlin

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Auch die Zahnpflege zu Hause muss stimmen, wenn das Zahnfleisch langfristig gesund bleiben soll. In unseren Prophylaxe-Terminen geben wir Ihnen gerne Tipps für die Pflegeeinheit vor dem Badezimmerspiegel.

Enge Zusammenarbeit mit Fachärzten

Damit dann bei der Implantation nichts mehr schiefgeht, arbeiten wir eng mit Ihren zuständigen Fachärzten zusammen. So behalten wir den Blutzuckerspiegel im Blick und können den Verlauf des Diabetes gut einschätzen. Einem genussvollen Leben mit Zahnimplantaten steht also nichts im Weg – auch nicht mit Diabetes! Es kommt eben darauf an, was Sie aus den erschwerten Bedingungen machen. Wir helfen Ihnen dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus.

Sie lieben Ihren Beruf? Dann werden Sie uns und unsere Patienten lieben! Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w) in Berlin-Steglitz!

Mehr erfahren